Blow Out (1981) Titelbild

BLOW OUT (1981) Mediabook-Kritik

US 1981 – 103 Min. – Regie: Brian De Palma – Besetzung: John Travolta, Nancy Allen, John Lithgow, Dennis Franz, Peter Boyden – Kinostart: 07.05.1982 – ©Koch Media- Trailer


Film ist visuell. Das bewegte Bild ist es, was ihn von anderen Medien unterscheidet. Der Ton wird in der Regel als sekundäres Gestaltungsmittel betrachtet und nur in wenigen Beispielen wie dem diesjährigen Oscar-Gewinner der Kategorie Bester fremdsprachiger Film Son of Saul in seiner Gewichtung hervorgehoben. Hear don’t see steht neben show don’t tell fett auf Brian De Palmas Blow Out geschrieben. Wenn John Travolta auf einer Brücke nach dem perfekten Wind für einen neuen Horrorfilm horcht, hören wir ausschließlich durch sein Stabmikrofon. Oft legt De Palma den visuellen Schwerpunkt durch das Hervorheben des Hintergrunds auf die Audiospur. Er ist immer an einer Symbiose von beidem interessiert, die für ihn den modernen, audiovisuellen Film ausmacht. Denn Blow Out ist auch immer ein Film über den Film. Aus vorerst einzelnen Schwarz-Weiß-Bildern stellt sich John Travolta eine Serienfotografie á la Eadweard Muybridge zusammen, dem er schließlich den Ton hinzufügt, bevor der Farbfilm die Wahrheit präsentiert und Travolta wie ein triumphierender Regisseur sein Werk bejubelt. Und der Film ist es, der letztendlich zumindest Relikte der Wahrheit beinhaltet. Die Suche nach der ultimativen Wahrheit beschreibt De Palma in einer korrupten Welt, die in eine sture Haltung der Ablehnung manipuliert wurde. Im Überfluss von Falschmeldungen, Verschwörungstheorien und Fakes scheint es keine Wahrheit mehr zu geben, „so you got your choice. You can be crazy or dead.“


Blow Out ist seit dem 23.06.2016 das erste Mal hochauflösend im wundervollen Mediabook von ©Koch Media erhältlich.
Neben der DVD und der Blu-Ray des Films enthält das Mediabook eine Bonus-DVD, die aufschlussreiche und interessante Interviews mit Nancy Allen, Kameramann Vilmos Zsigmond und Produzent George Litto bietet. Darüber hinaus sind der Trailer, eine Bildergalerie und ein Featurette mit dem Komponisten des famosen Scores Pino Donaggio (Carrie) sowie ein 16-seitiges Booklet Teil des Mediabooks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.